Darum ist es am Rhein so schön

645 km | Bahnhof Rolandseck | Siebengebirge

Arp Museum Bahnhof Rolandseck. Es präsentiert im Gebäude des Bahnhofs Rolandseck und in einem Neubau Werke von Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp sowie in Wechselausstellungen Werke zeitgenössischer Künstler. Seit 1964 wurde der Bahnhof Rolandseck unter der Leitung von Johannes Wasmuth zu einem Zentrum kulturellen Lebens. Konzerte und Ausstellungen fanden dort statt, und Künstler lebten und arbeiteten im Gebäude des Bahnhofs. Nach dem Tod von Johannes Wasmuth endete erst einmal das kulturelle Leben im Bahnhof. Erst 2004 wurde der Bahnhof als "Arp Museum Bahnhof Rolandseck" wieder eröffnet. Und ist ein Museum mit Gleisanschluss.

Von der Terrasse des Restaurant Interieur No. 253 im arp Museum Bahnhof Rolandseck lässt sich ein herrlicher Blick über Rhein und Siebengebirge geniessen. Aber auch die Innenräume im klassizistischen Museumsgebäude sind sehenswert.

Zum Überblick:

 

> Teil 1: Rhein-Quellflüsse und Alpenrhein

> Teil 2: Der Bodensee

> Teil 3: Deutscher Rhein