Rezepte | Fleisch

Kalbsragout

Klassisches Rezept, bei dem der Fleischgeschmack und das feine Aroma durch nichts verfälscht wird. Das Gericht ist sehr einfach und schnell zubereitet.

 

 

Zutaten für 3 bis 4 Portionen

600 g Kalbsfleisch (Brust, Schulter, Rippe) | 2 EL Rapsöl | 1 Zwiebel | 1 Mohrrübe | 1 Tomate | Zitronensaft | 2 EL Sahne | Salz | 1 TL Zucker | weisser Pfeffer

Zeit

Vorbereitung: 5 Minuten | Schmoren: 30 Minuten

Anleitung

Das Kalbfleisch kalt waschen, gut trocknen, von Haut befreien und in Würfel schneiden.

Bei einem guten Metzger ist das Fleisch auch schon so vorbereitet.

Gewürfeltes Fleisch tocken tupfen.

Raps oder Sonnenblumenöl in einem Bräter erhitzen.

Fleischwürfel von allen Seiten gut anbraten bis die Poren geschlossen sind.

Hitze reduzieren.

Bräter mit Deckel schliessen.

Timer auf 30 Minuten stellen.

Zwiebel und Mohrrübe schälen.

Gemüse in grosse Stücke zerteilen.

Hitze unter dem Bräter erhöhen.

Das Gemüse zum Fleisch geben und anbraten.

Danach Hitze reduzieren, Deckel auflegen und weiter bei kleiner Hitze schmoren lassen.

Durch das Schmoren entsteht genügend Flüssigkeit, die bei geschossenem Decker erhalten bleibt.

Gelegentlich nachschauen, ob noch genügend Flüssigkeit da ist.

Bei Bedarf etwas Wasser oder Gemüsebrühe zugeben.

Nach einer halben Stunde ist das Ragout fertig und wird mit Salz, Zucker, weissem Pfeffer und Zitronensaft abgeschmeckt.

Die 2 EL Sahne zugeben.

Wenn die Sosse sehr eingekocht ist, darf es auch etwas mehr Sahne sein.

Zum Kalbsragout passen Gemüse wie Brokkoli, Blumenkohl oder Bohnen.

 

Die klassische Beigabe ist Spätzle.

 

In der schnellen Küche schmeckt auch Weissbrot oder Baguett dazu.